Ubuntus unsaubere Darstellung der Microsofts »C«-Fonts (Calibri, Corbel, etc.)

Gestern hatte ich mal wieder festgestellt, dass Microsofts Schriften wie Calibri auf Ubuntu (12.04 LTS) ziemlich hässlich aussehen, wenn sie kleiner als 18px gerendert werden.

Calibri on wpkrauts.com

Calibri auf wpkrauts.com – Unsaubere »Krähenfüße«

Bisher bin ich das Problem einfach umgangen in dem ich die Zoomstufe erhöht habe, bis der Glyphen sauber dargestellt wurden. Ich mag Schrift am Bildschirm ohnehin sehr groß. Als mich Toscho dann nach einer Alternative für Calibri wollte ich dem Problem dann doch mal auf den Grund gehen. Immerhin sind Calibri und co. wirklich gute, weit verbreitete Schriftarten.

Das Problem ist, dass die Schriftart neben den Pfaden offenbar vorgerenderte Bitmaps mitbringt, die, wenn sie skaliert werden, zu solchen furchtbar hässlichen Schriftbildern verkommen. Wie dem auch sei, das ganze lässt sich umkonfigurieren in dem Man folgendes XML in seine Font-Config-Datei schreibt:

<match target="font">
    <edit name="embeddedbitmap" mode="assign">
        <bool>false</bool>
    </edit>
</match>

Wo die Datei zu finden ist, hängt von der Ubunutversion ab. Der gültige Pfad steht in der Datei /etc/fonts/conf.d/50-user.conf. In meinem Fall ist das die ~/.fonts.conf

Ein Neustart des Browsers reicht dann schon aus um die Änderung wirksam werden zu lassen.

Calibri auf wpkrauts.com

Calibri auf wpkrauts.com – so ist's recht.

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentarte zu diesem Artikel geschrieben.

Fragen, Ideen oder Kritik? – Hier ist Platz dafür!

Dein Kommentar

Um ein Kommentar abzugeben, reicht der Text im Kommentarfeld. Die Angabe eines Namens wäre nett, ist aber nicht erforderlich.

Du darfst folgenden HTML-Code verwenden, musst aber nicht:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>