Adblock Plus verschönern

In meinem Freundeskreis wurden Stimmen laut, dass mein Blog zwar ganz toll sei, aber keiner versteht, was ich hier schreibe. Daher schreibe ich heute mal ein Artikel, der auch dem Otto-Normal-Surfer behilfich sein kann.

Adblock Plus ist ein Addon für Firefox, das zuverlässig gefühlte 99,9% aller Werbeeinblendungen und Google-adds verschwinden lässt. Wem das noch nicht reicht, der kann nervige Objekte auf einer Seite über einen Button problemlos in die Filterliste aufnehmen. Problematisch wird es allerdings, wenn dieser Button die Inhalte der Seite überdeckt.

Die Tagesschau in 100 Sekunden sieht dann so aus:

Adblock blokiert einen Link.

Adblock blokiert einen Link.

Das Fenster lässt sich, zumindest über diesen Link nicht schließen.

Will man die Funktion weiterhin nutzen, schafft man den Objekten einfach nach obenhin etwas mehr Luft, in dem man im Userstylesheet einfach folgende CSS-Anweisung hinzufügt:

object {
	margin-top: 15px ! important;
}

Den Ästheten unter uns wird der Button an sich ein Dorn im Auge sein, passt er doch kaum ins Design einer Seite. Braucht man die Funktion nicht, so kann der Button auch ganz raus fliegen:

a.visible.ontop {
	display:none ! important;
}

Will man ihn dennoch benutzen, blendet man ihn nur beim Überfahren des Objektes mit der Maus ein. Dazu ergänzt man die obige Anweisung um die Folgende:

*:hover > a.visible.ontop {
	display: inline ! important;
}

Userstylesheet in Firefox

Da ich selber noch mit Firefox 2 unterwegs bin (ja ich weis, die 3 ist sicherer und so), folgt hier eine detailliertere Beschreibung für das Userstylesheet in Firefox 2. In Firefox 3 funktioniert das aber genau so.

Zuerst suchen wir den Profilordner von Firefox. Der liegt unter XP normalerweise in C:/Dokumente und Einstellungen/Benutzername/Anwendungsdaten und unter Vista in C:/Benutzer/dein_Benutzername/AppData/Roaming. Ab dort geht es weiter mit /Mozilla/Firefox/Profiles/wirre_Zeichenfolge.default, oder eben das entsprechende Profil, das du verwendest.

In dem Unterordner /Chrome erstellen wir nun eine neue Textdatei und ändern den Namen in userContent.css, oder ändern die Vorhandene userContent-example.css entsprechend. Mit einem beliebigen Texteditor kann man nun die Anweisungen in das Userstylesheet schreiben. Nach einem Neustart von Firefox werden die Änderungen wirksam.

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentarte zu diesem Artikel geschrieben.

Fragen, Ideen oder Kritik? – Hier ist Platz dafür!

Dein Kommentar

Um ein Kommentar abzugeben, reicht der Text im Kommentarfeld. Die Angabe eines Namens wäre nett, ist aber nicht erforderlich.

Du darfst folgenden HTML-Code verwenden, musst aber nicht:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>